7Dr. Heidi Kückelhaus

Hinweis: In der Kategorie Kolumne bieten wir eine Plattform für einzelne Mitglieder:innen, ihre ganz persönliche Meinung - durchaus auch einmal sehr pointiert - zu äußern und zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich aber weder um die offizielle Meinung der Fraktion noch des Ortsverbands.

66, verh., 2 Kinder, Dipl.-Volkwirtin

Ich wünsche mir ein gutes Zusammenleben in Mühldorf zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion. Für Toleranz und wechselseitiges Verständnis – gegen Fremdenhass und Ausgrenzung.

Unser Platz 7 ist Dr. Adelheid Kückelhaus, oder wenn ihr sie fragt am liebsten einfach Heidi. Sie ist verheiratet, hat 2 erwachsene Kinder und arbeitete bisher freiberuflich als Beraterin in der Entwicklungszusammenarbeit. Heidi wird am Wahltag 66 Jahre und beginnt gerade einen neuen Lebensabschnitt als „Aktiv-Rentnerin“. Meistens trefft – oder besser, seht – ihr sie auf ihrem liebsten Fortbewegungsmittel, dem Fahrrad! 

Besonders am Herzen liegt ihr ein buntes und offenes Mühldorf, wo Menschen jeglicher Herkunft, Hautfarbe, Kultur oder Religion dazugehören. Seit Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich mit viel Herzblut für gesellschaftlichen Zusammenhalt weltweit – bei uns vor Ort unter anderem beim Verein “Mühldorf ist bunt”. Für Toleranz und wechselseitiges Verständnis – gegen Fremdenhass und Ausgrenzung- will sie sich auch im Stadtrat einsetzen.

Go, Heidi – wir brauchen dich dringender denn je!

Verwandte Artikel