Grüne Karten zum Grundgesetz

Hinweis: In der Kategorie Kolumne bieten wir eine Plattform für einzelne Mitglieder:innen, ihre ganz persönliche Meinung - durchaus auch einmal sehr pointiert - zu äußern und zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich aber weder um die offizielle Meinung der Fraktion noch des Ortsverbands.

Die ersten Grünen Karten zum Grundgesetz sind da. Den Anfang machen Art 1 GG (Menschenwürde), Art 3 GG (Gleichheit), Art 14 GG (Eigentum) sowie Art. 141 der Bayerischen Verfassung (Naturschutz).

Mir sind die Karten ein Herzensanliegen. Wir vergessen leicht, dass Bereits unsere Verfassung klare Regeln zum Miteinander aufstellt. So regelt die Bayerische Verfassung klar den schonenden Umgang mit der Natur. Und das Grundgesetz stellt beispielsweise klar, dass Eigentum auch dem Gemeinwohl dient. Das gerät leicht in Vergessenheit.

Dr. Matthias Kraft

Die Karten enthalten auf der Frontseite jeweils einen Auszug und auf der Rückseite den vollständigen Artikel.

Lesen Sie hier die Grundrechte aus dem Grundgesetz.

Zudem sind die ersten 250 Exemplare des Bürgermeister-Flyers heute eingetroffen. Viel Spaß beim Lesen.

Verwandte Artikel